Kultur

28. Homberger Künstlertreff diesmal im KOCHS

Künstler*innen und ihre Werke wieder real erfahrbar

Nachdem die beiden letzten Ausstellungen des Homberger Künstlertreffs, coronabedingt, virtuell stattfinden mussten, gibt es in diesem Jahr wieder Künstler*innen und ihre Werke real erfahrbar. Der Ort ist allerdings neu: im KOCHS in der Untergasse. Hier kommen die Besucher*innen mit den Künstler*innen persönlich ins Gespräch und können an einer Bar Getränke genießen.
Schon im vergangenen Jahr wurde ein Versuch gestartet, eine Kunstausstellung im ehemaligen Schuhhaus Koch stattfinden zu lassen. Die Homberger Kunstgalerie veranstaltete diese Kunstausstellung unter dem Titel „3G“ zusammen mit dem Projekt „FreiRaumStation“ der Homberger Pioneers. Inzwischen läuft dieses Projekt unter der Regie der „Zukunftsoptimisten“ in Homberg und gewann erst kürzlich den Immobilien-Marketing-Award 2022 mit dem 1. Preis in der Kategorie „Small Budgets“. Bürgermeister Dr. Nico Ritz bezeichnete auf der Vernissage im letzten Jahr die Untergasse in Homberg und die Möglichkeit, ihre leerstehenden Gewerberäume auch für Kunstvernissagen zu nutzen nicht umsonst als Kunst,- und Kulturmeile.

Sogar der „Hessische Rundfunk“ berichtete über die erfolgreiche Ausstellung im ehemaligen Schuhhaus Koch. Es lag also auf der Hand, auch in diesem Jahr, wieder eine Kunstausstellung im „KOCHS“, wie es mittlerweile heißt, stattfinden zu lassen. Zeitlich bot sich der Homberger Künstlertreff dafür an, was auch dem Umstand geschuldet ist, die Ausstellung mehr als nur knapp zwei Tage in der Stadthalle stattfinden zu lassen.  Allein der Aufwand, der zu betreiben war, eine Kunstausstellung in dieser Größenordnung zu organisieren und zu planen, war zu groß geworden.

Aber auch für die Künstler*innen war die Dauer der Ausstellung zu kurz. Ausstellungsleiter André Grabczynski plädierte, in Absprache mit dem Vorstand des Homberger Kulturrings dafür, den Homberger Künstlertreff ins „KOCHS“ zu holen und diesen zeitlich im Bereich des „Clobesmarktes“ stattfinden zu lassen. Gezeigt werden Arbeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Mit einem Basar

Ebenso wird es einen Basar mit Karten, kleinen Skulpturen und sonstigen Werken geben. Für die Veranstalter, die Künstler*innen und die Besucher sicherlich ein Gewinn.

Datum und Öffnungszeiten des 28. Homberger Künstlertreffs:

Ort: Ehem. Schuhhaus Koch, jetzt KOCHS, Untergasse 14, 34576 Homberg

Dauer: 25.11. bis 11.12.2022 (Vernissage 25.11.2022 – 19.00 Uhr.

Öffnungszeiten:

Vernissage mit Sektempfang: Freitag 25.11.22- 19:00 Uhr

Donnerstag bis Samstag von 15:00 – 19:00 Uhr

Sonntag von 14:00 – 18:00 Uhr.  André Grabczynski