Naturpark

Naturparkführungen im März 2023

Naturpark Knüll startet mit umfangreichem Veranstaltungskalender in die neue Saison

Der Naturpark Knüll startet mit einem umfangreichen Veranstaltungskalender in die neue Saison und
bietet wieder spannende Naturparkführungen an. Für alle gilt: Bitte an wetterfeste Kleidung und feste Schuhe denken. Kosten: Erwachsene 7 €, Ermäßigt 5 €. Detailliertere Beschreibungen zu den Veranstaltungen gibt es auf der Internetseite www.naturpark-knuell.de .

QR-Code mit Link zum Veranstaltungskalender.

Sa, 04.03.: Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen - Abendführung im Rinnetal
Wenn sich die Dämmerung über die Landschaft senkt, gehen wir Menschen meist nach Hause. Dabei
geht es draußen dann erst richtig los! Eine spannende Entdeckertour mit Naturparkführerin Sara
Engelbrecht für Groß und Klein in Dorf, Feld und Wald. Wer jagt hier wo und wie? Wo könnten sich
Fuchs und Hase begegnen? Hier erlebt man den Abend und die Nacht auf eine ganz neue Weise. Ab 8
Jahren.
Uhrzeit: 17:00-19:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Wildpark Knüll, Im Seckenhain 10, 34576 Homberg (Efze)

So, 05.03.: Märzenbecherwanderung am Eisenberg
Wenn die Sonne wieder mehr Kraft erlangt und die Bäume noch nicht wieder ihre Blätter tragen ist
die Saison der Frühblüher. Überall leuchtet es dann auf dem Waldboden, manchmal sind ganze
Blütenteppiche zu beobachten. Auf dem Eisenberg gibt es ein paar besonders schöne
Märzenbecherstellen. Naturparkführer Heinrich Nitz entführt zu dieser ganz besonderen Pracht.
Außerdem gibt es einiges rund um die Archäologie des Eisenberges und den Naturpark Knüll zu
erfahren.
Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz "Am Stern" (Eisenberg), 36286 Neuenstein

Fr, 17.03.: Nachtführung im Naturpark
Gemeinsam mit Naturparkführerin Anna Kleine geht es auf die Suche nach der (mancherorts durch
Lichtverschmutzung verloren gegangenen) Schönheit der Nacht in all ihren Facetten. Bitte eine
Stirnlampe mitbringen.
Uhrzeit: 18:00-21:00 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Heenes, 36251 Bad Hersfeld

So, 19.03.: Unterwegs auf dem Fabelweg "Falkenflug"
Durch Felder, Wiesen und Wald, vorbei an Obstbaumbeständen und Hecken entdeckt man
gemeinsam mit Naturparkführerin Maritta Ewald die vielfältige Landschaft entlang des Fabelweges
"Falkenflug". Ausblicke weit ins Land, hinüber zum Homberger Burgberg, in den Knüll oder den
Kellerwald lassen einen die Perspektive eines Falken einnehmen. Die Naturparkführerin lenkt den
Blick gekonnt auf die großen und kleinen Wunder der Natur entlang des Weges.
Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Freibad "Am Erleborn", Erlebrunnenweg 17, 34576 Homberg (Efze)

Sa, 25.03.: Tierspuren entdecken im Naturpark Knüll
Tiere hinterlassen Visitenkarten. Ob sie kommen oder gehen, für Nachwuchs sorgen, jagen, fressen
oder einfach nur verdauen - überall offenbaren sich kleine Wunder oder spannende Details aus dem
Leben der Tiere und das zu jeder Jahreszeit. Eine spannende Spurensuche für Familien im Naturpark
Knüll mit Naturparkführer Wolfgang Imberger.
Uhrzeit: 10:00-13:00 Uhr
Treffpunkt: Relbehausen, Kreuzung Remsfelder Straße/ B323, 34576 Homberg (Efze), Koordinaten
51.017199/ 9.451831
Anmeldung erforderlich unter 06677 9399040 oder info@knuell.de

So, 26.03.: Wilde Weidenflechterei
Mit ihrer enormen Wachstumskraft, einem zähen Überlebenswillen und ihren medizinischen
Heilkräften ist die Weide die Superheldin unter den Bäumen im Naturpark. Ihre biegsamen Zweige
lassen sich gut wickeln und flechten. In dieser Naturerlebnis-Werkstatt mit Naturparkführerin Kristina
Fiand werden kleine Kunstwerke selbst hergestellt.
Uhrzeit: 10:00-13:00 Uhr
Treffpunkt: Kunst- und Werkhof Großropperhausen, Knüllstr. 23, 34621 Frielendorf
Kosten: zzgl. 2 € Materialbeitrag

Do, 30.03.: Der Wald und seine Geheimnisse: Vergangenheit und Gegenwart
Im waldreichen Knüll gibt es mit Naturparkführer Karsten Hess viel rund um Bäume zu entdecken.
Nicht nur die Buche, Charakterbaumart des Naturparks prägt das Bild. Erst im Zusammenspiel mit
zahlreichen anderen Bäumen entsteht der verwunschene Wald. Unter den Kronen der Bäume an der
Krötenkuppe zeugen so manche Spuren von der Vergangenheit des Eisenberges. Eine Reise durch
den Wald und die Geschichte des höchsten Berges im Knüll.
Uhrzeit: 14:30-17:00 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz "Am Stern" (Eisenberg), 36286 Neuenstein. (NPK)