Smart Museum TV

Filmprojekt für Kinder und Jugendliche

Das Haus der Geschichte wird zum Drehort

Schreibst du Drehbücher? Stehst du gerne hinter der Kamera? Oder stehst du lieber vor der Kamera? Dich interessiert die Geschichte der Stadt? Du hast in den Osterferien noch nichts vor? Dann haben wir für dich einen ganz tollen Vorschlag.

Mach mit: Wir drehen einen Film im Haus der Geschichte!

Dabei stellt ihr als Team die Setzerei und die Gutenberg-Presse im Haus der Reformation vor, mit ganz praktischen Vorführungen. Weiter geht es vielleicht auch in die Stadtkirche, in der die Reformation für Hessen ihren Ausgang genommen hat. Du kennst Hans Staden, der vor etwa 500 Jahren in Homberg geboren wurde und einen faszinierenden Reisebericht über seine Abenteuer in Brasilien geschrieben hat?

Auch davon soll der Film handeln. Wenn dich die Geschichte der Burg interessiert, kannst du einen Film über die Hohenburg drehen. Im ersten Stock des Haus der Geschichte ist das HohenburgMuseum.

Hier werden Dinge gezeigt, die bei den Ausgrabungen des tiefsten, ausgemauerten Brunnen Deutschlands gefunden wurden.

Oder: Wie sah die Burg früher aus? Wer hat sie gebaut, wer zerstört? Es sind so viele Dinge, die es da zu entdecken gibt und auch bei einem Drehtermin oben, auf der Burg.

Jeden Tag ist ein Team aus Medienpädagogendabei. Sie helfen mit Rat und Tat. Sie versorgen alle mit Essen und Trinken, die beim Film mitmachen. Sie begleiten euch in den Drehpausen und helfen bei allen Fragen.

Wann geht es los?

Der erste Drehtag ist am Dienstag, dem 2. April, direkt nach Ostern. Der letzte Drehtag ist am 7. April. Danach geht es vom 8. bis zum 11. April in eine Jugendherberge. Da wird von euch der Film geschnitten. Wieder sind hier Medienpädagogen dabei, sie helfen die richtige Szene zu finden und den Film fertig zu stellen.

Was kostet es?

Jetzt kommt das Beste: Es kostet dich gar nichts! Alle Kosten für Essen und Trinken während der Dreharbeiten und die Tage in der Jugendherberge mit allen Aktionen dort sind für dich kostenfrei! Du lernst dazu tolle Leute kennen, arbeitest in einem Team mit ihnen.

Lernst das Arbeiten mit Kamera, Ton und Licht kennen und das Schneiden eines Films. Der Film wird sofort nach der Fertigstellung veröffentlicht. In Homberg gibt es eine erste Premiere, zu der auch Eltern und Großeltern kommen können. (Ob wir einen roten Teppich ausrollen können?) Danach wird der Film auch bei YouTube zu sehen sein.

Gibt es schon Beispiele?

Einige Filme, die bereits von anderen Kindern und Jugendlichen gemacht wurden kannst du da schon ansehen: Suche bei YouTube® nach „Zeit für Kinder e.V.“. Hier findest du Filme über:

• Den Museumsbus Schwalm-Aue (hier wird das Haus der Geschichte auch schon einmal kurz vorgestellt)

• Das Dommuseum in Fritzlar (ganz neu!)

• Die Gedenkstätte & Museum Trutzhain bei Schwalmstadt

• Ein Actionbound im Schwälmer Dorfmuseum

• Kohle & CO2 im Themenpark Kohle und Energie in Borken … und noch viel mehr interessante Filme!

Du willst mitmachen?

Du bist zwischen 9 und 17 Jahre alt und hast richtig Lust mitzumachen? Das freut uns sehr. Melde dich bitte bis Ende Februar hier an: luthardt@hdg-homberg.de

Sobald wir eine ausreichend große Gruppe zusammen haben, gibt es ein erstes Treffen mit den verantwortlichen Filmmachern, bei dem alle offenen Fragen geklärt werden. (ML)

Hintergrund:

Der Verein „Zeit für Kinder e.V.“ hat einen Ansatz entwickelt, mit dem sie Kinder und Jugendliche ins Museum bringen. Kinder und Jugendliche produzieren dokumentarische

Filme über Exponate, Kunstwerke und Museen. Die Teilnehmenden erhalten durch den Umgang mit modernen Medien die Möglichkeit „ihr Museum“ mit ihren Augen und in ihrer Sprache darzustellen und zu erklären. Im Fokus des Projektes steht das Vorhaben, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken.

Das Angebot, genannt „Smart Museum TV“, beinhaltet vielfältige journalistische, mediengestalterische und kulturbezogene Lernbausteine. Angefangen von der Einführung in die Themeninhalte, die Produktionstechnik, Konzeption des Films über die Dreharbeiten bis hin zur Postproduktion, der Reflexion und der feierlichen öffentlichen Präsentation der Ergebnisse stellt Smart Museum TV ein außergewöhnliches außerschulisches Bildungsangebot dar. Smart Museum TV ist ein etabliertes kultur und museumspädagogisches Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche. Es findet im Rahmen des Förderangebots „Museum macht stark“ des Deutschen Museumsbunds statt, das zum „Kultur macht stark“- Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gehört.

Quelle: https://www.zeitfuerkinder.com