Jubiläum "500 Jahre Hans staden"

Großes Samba-Wochenende auf dem Homberger Marktplatz

„Terra brasil“ und ,,Bloco Baiano''

Sie haben sich den Marktplatz schon einmal angeschaut und Organisatorisches besprochen. Rolf Beyersdorf, Chef des Coburger Samba-Festivals und Nini Beyersdorf, die künstlerische Leiterin, bringen an dem Samstag, 15. Juni das bunte brasilianische Programm “Terra brasil” auf den Homberger Marktplatz. Am Sonntagnachmittag, 16. Juni 2024, folgt das Folkloreprogramm mit den Gruppen ,,Bloco Baiano'' und “Grupo Juru Beba”.

Der städtische Beauftragte für das Jubiläumsjahr „500 Jahre Hans Staden“, Bernd Herbold begrüßte Rolf und Nini Beyersdorf. Mit dabei waren die städtische Eventmanagerin Verena Wimmel und die Mitglieder der Planungsgruppe, Prof. Dr. Jürgen Schulz-Grobert und Mike Luthardt.

Der berühmte Homberger Hans Staden bereiste Brasilien Mitte des 16. Jahrhunderts und verfasste nach seiner Rückkehr das Buch „Wahrhaftige Historia“. Er legte damit den Grundstein für die heutige Forschung der Ureinwohner Brasiliens. Es gilt als einzigartiges Zeugnis der Lebensweise des indigenen Volkes der Tupinambá. Homberg möchte mit dem Jubiläumsjahr nicht nur an Hans Staden und sein Leben erinnern, sondern auch die aktuellen Beziehungen nach Brasilien intensivieren.


Bloco Baiano: Alfaia - Acenda meu Fogo am 16. Juni

Die Gießener Percussion Gruppe geht mit einem neuen Programm an den Start und freut sich diese Premiere mit dem Homberger Publikum zu feiern! Musikalisches Fundament sind dabei traditionelle und moderne Grooves aus Recife, die den Straßenkarneval in Pernambuco/Brasilien prägen. Zentrales Instrument ist dabei die Alfaia, eine tiefe Basstrommel mit großer Ausstrahlung!

Die Bürger und Gäste können sich mit dem Samba-Wochenende auf ein temperamentvolles und farbenfrohes Programm einstellen. (di)

500 Jahre Hans Staden

Hier geht es zum Programm

Mehr erleben