Allmuthshausen

Allmuthshausen mit jährlichem Mai-Anblasen

A

llmuthshausen liegt im oberen Teil des Rinnetals an den nördlichen Ausläufern des Knüllgebirges und bildet mit Rückersfeld eine Einheit. Der Ort wurde im Jahre 1225 als Almudehusen erstmals schriftlich erwähnt. Der Stadtteil liegt am Pilgerweg „Elisabethpfad“. Sehenswert ist die evangelische Kirche aus dem 12. Jahrhundert mit ihrem bei Ausgrabungen gefundenen unterirdischem Wasserbecken.

Das durch viele Baudenkmäler geprägte Fachwerkdorf liegt nahe des Naturzentrums Wildparks Knüll und ist daher mit seinen Wanderwegen und Ferienwohnungen touristischer Knotenpunkt des Rinnetals.

Allmuthshausen hat ein reges Vereinsleben. Der Sportverein bietet Fußball, Tischtennis sowie Gymnastik. Der evangelische Posaunenchor sorgt bei kirchlichen Veranstaltungen für die musikalische Untermalung und lädt ein zum jährlichen Mai-Anblasen. Die aktive freiwillige Feuerwehr rettet, bergt, löscht und schützt und bietet dem Nachwuchs eine altersgerechte Ausbildung.